Wählen Sie Ihre Sprache

Crosby Straightpoint

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt. Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

UK: + 44 (0) 2392 484491 USA: 1 918 834 4611

STANDARD-BEDINGUNGEN FÜR DIE LIEFERUNG VON WAREN UND DIENSTLEISTUNGEN von Straightpoint UK Ltd.

Straightpoint-Verkaufsbedingungen
1 DEFINITIONEN

In diesem Dokument werden folgende Worte haben folgende Bedeutung:

1.1 "Vereinbarung" bedeutet diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zusammen mit den Bedingungen der anwendbaren
Spezifikationsdokument;
1.2 "Kunde" ist die Organisation oder Person, die Waren und Dienstleistungen von der Käufe kauft
Lieferant;
1.3 "Rechte des geistigen Eigentums" sind alle Patente, eingetragene und unregistrierte Entwürfe,
Urheberrecht, Marken, Know-how und alle anderen Formen des geistigen Eigentums, wo auch immer
Welt durchsetzbar;
1.4 "Spezifikationsdokument" bedeutet eine Erklärung der Arbeit, Zitat oder ähnliches
Dokument, das die vom Lieferanten zu erbringenden Waren und Dienstleistungen beschreibt;
1.5 "Lieferant" bedeutet Straightpoint UK Ltd, Dakota Park, Havant, Hampshire, UK.

1.6 "Datenschutzrichtlinie" bezeichnet die Richtlinie 95 / 46 / EC zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr;

1.7 "Datenschutzgesetze" bedeutet [vor 25 May 2018, dem Datenschutzgesetz 1998 und der Datenschutzrichtlinie und von 25 May 2018] der Allgemeinen Datenschutzverordnung zusammen mit [(sowohl vor als auch nach 25 May 2018)] dem UK Datenschutz und elektronische Kommunikationsvorschriften 2003 und das [Datenschutzgesetz 2018];

1.8 "Persönliche Daten" hat die Bedeutung, die im Datenschutzgesetz 1998 oder den Allgemeinen Datenschutzbestimmungen angegeben ist.

1.9 "Datenschutzhinweis" bezieht sich von Zeit zu Zeit auf die Datenschutzhinweise von Straightpoints, wie unter: www.straightpoint.com/privacy-politik.html


2 ALLGEMEINES
2.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge über die Lieferung von Waren und
Dienstleistungen durch den Lieferanten an den Kunden.
2.2 Vor dem Beginn der Leistungen hat der Lieferant dem Kunden eine
Spezifikation Dokument, das die zu liefernden Waren und Dienstleistungen sowie den Preis angibt
zahlbar. Der Kunde hat den Lieferanten unverzüglich zu benachrichtigen, wenn der Kunde nicht mit dem zustimmt
Inhalt des Spezifikationsdokuments. Alle Spezifikationsunterlagen unterliegen diesen Bedingungen
Und Bedingungen.
2.3 Der Lieferant hat alle zumutbaren Anstrengungen zur Erfüllung der Leistungen innerhalb von
Geschätzte Zeitrahmen, aber die Zeit ist nicht von der Essenz in der Leistung von Dienstleistungen.

3 PREIS UND ZAHLUNG

3.1 Der Preis für die Lieferung von Waren und Dienstleistungen ist in der Spezifikation angegeben
Dokument.
3.2 Rechnungsbeträge sind innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungserhalt fällig und zahlbar. Der Zulieferer
Ist berechtigt, Zinsen auf überfällige Rechnungen ab dem Zeitpunkt der fälligen Zahlung zu berechnen
Von Tag zu Tag bis zum Tag der Zahlung mit einem Satz von 12% pro Jahr über dem Basiszinssatz der
Bank von England. Für den Fall, dass die Verfahren des Kunden verlangen, dass eine Rechnung eingereicht wird
Gegen eine Bestellung zur Zahlung ist der Kunde für die Erteilung eines solchen Kaufs verantwortlich
Bestellen, bevor die Waren und Dienstleistungen geliefert werden.

4 SPEZIFIKATION DER WAREN
Alle Waren müssen nur der Spezifikation im Spezifikationsdokument entsprechen. Zum
Die Vermeidung von Zweifeln keine Beschreibung, Spezifikation oder Illustration in jedem Produkt enthalten
Broschüre oder andere Verkaufs- oder Vermarktungsliteratur des Lieferanten und keine Vertretung schriftlich oder
Mündliche, Korrespondenz oder Erklärung sind Bestandteil des Vertrages.

5 LIEFERUNG
5.1 Das vom Lieferanten angegebene Lieferdatum ist nur eine Schätzung. Die Lieferfrist haftet nicht für den Liefervertrag, und der Lieferant haftet nicht für Verluste, Kosten, Schäden, Gebühren oder Aufwendungen, die direkt oder indirekt durch Verzögerung bei der Lieferung der Ware verursacht werden.
5.2 Alle Risiken in der Ware gehen nach Ablieferung an den Kunden über.

6 TITEL
Der Titel in den Waren geht nicht auf den Kunden über, bis der Lieferant vollständig für die Ware bezahlt worden ist.

7 KUNDEN VERPFLICHTUNGEN
7.1 Um dem Lieferanten die Erfüllung seiner Verpflichtungen aus diesem Vertrag zu ermöglichen, hat der Kunde:
7.1.1 arbeitet mit dem Lieferanten zusammen;
7.1.2 stellt dem Lieferanten alle vom Lieferanten zu vertretenden Informationen zur Verfügung;
7.1.3 erhält alle notwendigen Genehmigungen und Zustimmungen, die vor dem Beginn der Leistungen erforderlich sind; und
7.1.4 entspricht den sonstigen Anforderungen, die im Spezifikationsdokument aufgeführt oder anderweitig zwischen den Parteien vereinbart werden können.
7.2 Der Kunde ist verpflichtet, den Lieferanten für etwaige Kosten zu entschädigen, die dem Lieferanten aufgrund der Nichteinhaltung der Klausel 7.1 entstanden sind.

7.3 Unbeschadet sonstiger Rechte, für die der Lieferant berechtigt sein kann, ist der Kunde verpflichtet, dem Lieferer die vereinbarten Schäden zu verlangen, wenn der Kunde die in der Spezifikation vereinbarten Waren und Dienstleistungen unrechtmäßig beendet oder annulliert Nicht als Strafe den vollen Betrag von Drittkosten, zu denen der Lieferant verpflichtet ist, und in Bezug auf Stornierungen an weniger als fünf Werktagen schriftliche Kündigung der volle Betrag der Waren und Dienstleistungen, die im Sinne des Spezifikationsdokuments vergeben sind, Und der Kunde stimmt zu, dass dies eine echte Vorabschätzung der Verluste des Lieferanten in einem solchen Fall ist. Zur Vermeidung von Zweifeln gilt die Nichtbeachtung der Pflichten des Käufers nach Ziffer 7.1 als eine Kündigung der Waren und Dienstleistungen und unterliegt der Zahlung der in dieser Klausel enthaltenen Schäden.
7.4 Für den Fall, dass der Kunde oder ein Dritter, der kein Unterlieferant des Lieferanten ist, irgendwelche, die den Lieferer davon abhalten oder verzögern, von seinen Verpflichtungen aus diesem Vertrag beeinträchtigen oder verzögern, verweigert, so verpflichtet sich der Lieferant, Den Kunden so bald wie möglich benachrichtigen und:
7.4.1 Der Lieferant haftet nicht für Verzögerungen bei Abschluss eines Projekts;
7.4.2 falls zutreffend, wird der Zeitplan für das Projekt entsprechend geändert;
7.4.3 hat der Lieferant den Kunden zur gleichen Zeit zu benachrichtigen, wenn er beansprucht, zusätzliche Kosten zu verlangen.

8 ÄNDERUNGEN ZUM SPEZIFIKATIONSDOKUMENT
8.1 Die Parteien können sich jederzeit gegenseitig einverstanden erklären und neue Spezifikationsdokumente ausführen. Änderungen im Geltungsbereich von Waren und / oder Dienstleistungen, die im Rahmen dieses Abkommens erbracht werden, sind im Spezifikationsdokument aufgeführt, das die geänderten Waren und / oder Dienstleistungen und den Preis sowie alle zwischen den Parteien vereinbarten Bedingungen widerspiegelt.
8.2 Der Kunde kann jederzeit Änderungen an dem Spezifikationsdokument schriftlich an den Lieferanten richten. Nach Erhalt des Änderungsantrags hat der Lieferant innerhalb von 5 Arbeitstagen oder einer anderen, zwischen den Parteien vereinbarten Frist den Auftraggeber schriftlich über die Wirkung dieser Änderungen, soweit zutreffend, über den Preis und einen anderen zu unterrichten Begriffe, die bereits zwischen den Parteien vereinbart wurden.
8.3 Wenn der Lieferant dem Kunden schriftlich mitteilt, dass er sich damit einverstanden erklärt, Änderungen an den Bedingungen vorzunehmen, die sich von denen unterscheiden, die bereits zwischen den Parteien vereinbart wurden, hat der Kunde innerhalb von 5 Arbeitstagen nach Erhalt einer solchen Mitteilung oder einer anderen Zeitspanne, die zwischen den Parteien vereinbart werden kann , Dem Lieferanten schriftlich mitteilen, ob es wünscht, dass die Änderungen vorgehen.
8.4 Soweit der Lieferant dem Kunden schriftlich mitgeteilt hat, dass er sich damit einverstanden erklärt, Änderungen an den Bedingungen vorzunehmen, die sich von denen unterscheiden, die bereits zwischen den Parteien vereinbart wurden, und der Kunde schriftlich bestätigt, dass er die Änderungen an diesen Bedingungen wünscht, so wird das Spezifikationsdokument geändert Änderungen und danach führt der Lieferant diese Vereinbarung auf der Grundlage dieser geänderten Bedingungen durch.

9 GARANTIE
9.1 Der Lieferant garantiert, dass ab dem Liefertermin für einen Zeitraum von 24 Monaten die Ware und alle ihre Teile, soweit zutreffend, frei von Mängeln in Design, Verarbeitung, Konstruktion oder Material sind.

9.2 Der Lieferant garantiert, dass die im Rahmen dieses Vertrages erbrachten Leistungen mit angemessener Sachkenntnis und Sorgfalt durchgeführt werden und eine Qualität, die den allgemein anerkannten Industriestandards und -praktiken entspricht.
9.3 Soweit in dieser Vereinbarung nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist, werden alle Gewährleistungen, die ausdrücklich oder stillschweigend durch Gesetz oder anderweitig ausgeschlossen sind, in Bezug auf die vom Lieferanten zu erbringenden Waren und Dienstleistungen ausgeschlossen.

10 INDEMNIFICATION
Der Kunde stellt den Lieferer von allen Ansprüchen, Kosten und Aufwendungen, die der Lieferant entstehen kann, frei, die unmittelbar oder mittelbar aus der Verletzung der Verpflichtungen des Kunden aus einer seiner Verpflichtungen aus diesem Vertrag entstanden ist, einschließlich etwaiger Ansprüche, die dem Lieferer geltend gemacht werden, dass Waren Und / oder Dienstleistungen, die der Lieferant gemäß dem Spezifikationsdokument zur Verfügung stellt, verletzen ein Patent-, Urheber- oder Geschäftsgeheimnis oder ein ähnliches Recht eines Dritten.

11 HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG
11.1 Außer in Bezug auf Tod oder Körperverletzung aufgrund von Fahrlässigkeit, für die kein Limit gilt, ist die gesamte Haftung des Lieferanten gegenüber dem Besteller in Bezug auf jegliche Ansprüche oder Verletzung dieser Vereinbarung, sei es aus Fahrlässigkeit, nicht beschränkt Auf den vom Kunden gezahlten Preis, auf den sich die Forderung bezieht.
11.2 In keinem Fall haftet der Lieferant dem Kunden für Geschäftsverluste, Verlust von Chancen oder Verlust von Gewinnen oder für sonstige mittelbare oder Folgeschäden. Dies gilt auch dann, wenn ein solcher Verlust vernünftigerweise vorhersehbar war oder der Lieferant darauf aufmerksam gemacht wurde, dass der Kunde einen solchen Verlust erlitten hat.
11.3 Nichts in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen schließt die Haftung des Lieferanten für Tod oder Körperverletzung aus, die sich aus der Fahrlässigkeit des Lieferanten oder dem seiner Angestellten, Agenten oder Unterlieferanten ergibt.

12 KÜNDIGUNG
Jede Vertragspartei kann diese Vereinbarung unverzüglich schriftlich kündigen, wenn:
12.1 verpflichtet die andere Partei eine wesentliche Verletzung dieser Vereinbarung und verweigert sie im Falle eines rechtswidrigen Bruches nicht innerhalb von 30-Kalendertagen nach schriftlicher Kündigung der anderen Partei,
12.2 die andere Partei verpflichtet eine wesentliche Verletzung dieser Vereinbarung, die unter keinen Umständen behoben werden kann;
12.3 verabschiedet die andere Partei eine Entschließung zur Abwicklung (außer zum Zweck der Lösemittelvernetzung oder des Wiederaufbaus) oder ein zuständiges Gericht zuständig.
12.4 die andere Partei hört auf, ihre Geschäftstätigkeit oder im wesentlichen das gesamte Geschäft weiterzuführen; oder
12.5 die andere Partei ist insolvent erklärt oder trifft eine Sitzung oder macht oder schlägt vor, jede Vereinbarung oder Zusammensetzung mit ihren Gläubigern zu machen; Oder ein Liquidator, Empfänger, Verwaltungsempfänger, Manager, Treuhänder oder ähnlicher Beamter über irgendwelche seiner Vermögenswerte bestellt wird.

13 INTELECTUAL PROPERTY RECHTE
Alle geistigen Eigentumsrechte, die aufgrund der Erfüllung dieses Vertrages entstanden sind oder entstehen, werden, soweit nicht bereits vertraglich, das absolute Eigentum des Lieferanten, und der Kunde hat alles zu tun, was angemessen ist, um sicherzustellen, dass diese Rechte bestehen Im Lieferanten durch die Durchführung von geeigneten Instrumenten oder die Abwicklung von Vereinbarungen mit Dritten.

14 FORCE MAJEURE
Keiner der Parteien haftet für irgendeine Verzögerung oder die Nichterfüllung seiner Verpflichtungen, wenn die Verzögerung oder das Versäumnis aus Ereignissen oder Umständen außerhalb ihrer angemessenen Kontrolle resultiert, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Handlungen, Streiks, Aussperrungen, Unfälle, Krieg, Feuer Die Handlung oder Unterlassung von Regierungs-, Straßenverkehrsbehörden oder Telekommunikationsanbietern, Betreibern oder Verwaltungen oder sonstigen zuständigen Behörden oder die Verzögerung oder Versäumung der Herstellung, Herstellung oder Lieferung von Geräten oder Dienstleistungen durch Dritte, und die Partei ist berechtigt, Eine angemessene Verlängerung ihrer Verpflichtungen nach der Mitteilung der anderen Partei über Art und Umfang dieser Ereignisse.

15 UNABHÄNGIGE AUFTRAGNEHMER
Der Lieferant und der Kunde sind Vertragspartner unabhängig voneinander und haben weder die Befugnis, den anderen an Dritte zu binden oder in irgendeiner Weise als Vertreter des anderen zu handeln, sofern nicht ausdrücklich schriftlich von beiden Parteien schriftlich vereinbart wurde. Der Lieferant kann zusätzlich zu seinen eigenen Mitarbeitern Unterauftragnehmer verpflichten, den Kundendienst ganz oder teilweise zur Verfügung zu stellen, und diese Verpflichtung entbindet den Lieferer nicht von seinen Verpflichtungen aus diesem Vertrag oder einem anwendbaren Spezifikationsdokument.

16 ASSIGNMENT
Der Kunde ist nicht berechtigt, seine Rechte oder Pflichten zu vergeben oder seine Pflichten aus diesem Vertrag ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Lieferanten zu delegieren.

17 SEVERABILITY
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages von einem zuständigen Gerichtsstand ungültig, rechtswidrig oder undurchsetzbar sein, so wird diese Bestimmung aufgeschlüsselt und die übrigen Bestimmungen hiervon in vollem Umfang wirksam und wirksam, wenn diese Vereinbarung mit der Vereinbarung vereinbart worden wäre Ungültige illegale oder undurchsetzbare Bestimmung beseitigt.

18 WAIVER
Das Versäumnis durch eine der Parteien, jederzeit oder zu irgendeinem Zeitpunkt eine oder mehrere der hierin enthaltenen Bedingungen durchzusetzen, nicht
Einen Verzicht auf sie oder das Recht zu jeder Zeit, um nachträglich alle Bedingungen dieser Vereinbarung durchzusetzen.

19 DATENSCHUTZ

Sie erkennen an und stimmen zu, dass wir (und unsere Auftragnehmer und Lieferanten) personenbezogene Daten, die Sie in Bezug auf die Bereitstellung von Geräten, Produkten und / oder Dienstleistungen erhalten, oder anderweitig während der Laufzeit des Vertrags ("Ihre Daten") verwenden dürfen die folgenden Zwecke:

19.1.1, der den Vertrag verwaltet (einschließlich, ohne Einschränkung, Verbindung mit Dritten, die für die Bereitstellung der Ausrüstung, Produkte und / oder Dienstleistungen relevant sind, Unterstützung bei Anfragen und / oder Bearbeitung von Bestellungen);

19.1.2 benachrichtigt Sie über Änderungen an den Geräten, Produkten und / oder Dienstleistungen oder allgemeinen Geschäftsbedingungen;

19.1.3 ermöglicht es uns (und / oder einem Auftragnehmer oder Lieferanten), die Ausrüstung, Produkte und / oder Dienstleistungen für Sie / einen von Ihnen benannten Delegierten zur Verfügung zu stellen;

19.1.4 für Rechnungszwecke; und

19.1.5, wie unter diesen Bedingungen und den Datenschutzhinweisen von Straightpoint anderweitig zulässig.

19.2 Wir geben Ihre Daten (wie oben definiert) nicht an Dritte weiter, es sei denn, dies ist (a) für die Zwecke des Vertrags erforderlich oder (b) im Einklang mit unserem berechtigten Interesse, Direktmarketing für Sie durchzuführen oder (c) wo wir Ihre Zustimmung zum Direktmarketing haben. Unter diesen Umständen können wir Ihre Daten an ausgewählte Dritte weitergeben (einschließlich unserer Vertragspartner und Lieferanten). Wir und diese anderen Personen können Sie (und Ihre Vertreter) zu Marketingzwecken (per Post, SMS, Telefon, E-Mail und anderen elektronischen Mitteln) kontaktieren und Ihnen (und Ihren Vertretern) Informationen über ihre Produkte und Dienstleistungen zukommen lassen, die wir in Betracht ziehen von Interesse für Sie in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzrichtlinie

19.3 Sie erkennen an, dass für die Zwecke des Datenschutzgesetzes 1998, der Datenschutz-Grundverordnung 2018, der Datenschutzrichtlinie, zusammen mit (sowohl vor als auch nach 25 Mai 2018) die britische Datenschutz- und elektronische Kommunikationsverordnung 2003 und die [Daten Schutzgesetz 2018];

Straightpoint (UK) Limited ist ein Datenverantwortlicher für die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten. Einzelheiten darüber, wie wir Ihre Daten verwenden und wie Sie Ihre Rechte gemäß den Datenschutzgesetzen ausüben, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

19.4 Sie stimmen zu, dass wir oder jemand, der in unserem Auftrag handelt, die von Ihnen oder von Ihnen (und / oder Ihren Mitarbeitern oder Ihrem Personal) getätigten Anrufe zu Schulungszwecken überwachen und aufzeichnen kann, um die Qualität unserer Kundendienstleistungen zu verbessern und zu unterstützen mit Reklamationsbearbeitung. Sie verpflichten sich, Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiter auf die Bestimmungen dieser Bedingung, einschließlich unserer Datenschutzerklärung, aufmerksam zu machen und sicherzustellen, dass Sie die Bestimmungen der Datenschutzgesetze und Ihre eigene Datenschutzerklärung in Bezug auf die Bereitstellung Ihrer Daten an uns eingehalten haben.

20 HINWEISE
Jede Bekanntmachung, die von einer der anderen Parteien an den anderen erteilt wird, kann per E-Mail, Fax, persönlicher Dienst oder per Post an die Adresse der anderen Partei, die in dem Spezifikationsdokument angegeben ist, oder einer anderen Adresse, wie diese Partei von Zeit zu Zeit mitgeteilt werden kann, bedient werden Anderweitig schriftlich, und wenn per E-Mail gesendet wird, so gilt dies, wenn das Gegenteil als am Tag der Absendung des Empfängers als eingegangen angesehen wird, wenn es per Fax zugesandt wird, bei Erhalt eines fehlerfreien Übermittlungsberichts als erbracht Durch das Schreiben gilt als zu dem Zeitpunkt, zu dem das Schreiben persönlich erteilt wurde oder wenn es per Post geschickt worden ist, gilt als im ordentlichen Postgang ausgeliefert.

21 GESAMTVEREINBARUNG
Diese Vereinbarung enthält die gesamte Vereinbarung zwischen den Parteien, die sich auf den Gegenstand beziehen, und ersetzt alle früheren Vereinbarungen, Vereinbarungen, Verpflichtungen oder Vorschläge mündlich oder schriftlich. Sofern nicht ausdrücklich in dieser Vereinbarung vorgesehen, kann diese Vereinbarung nur durch ein von beiden Parteien unterzeichnetes Dokument variiert werden.

22 KEINE DRITTEN
Nichts in dieser Vereinbarung ist beabsichtigt, auch keine Rechte an Dritte zu verleihen.

23 GELTENDES RECHT UND GERICHTSSTAND
Diese Vereinbarung unterliegt dem englischen Recht und ist hiermit der ausschließlichen Zuständigkeit der englischen Gerichte unterworfen.

Schnelles Kontaktformular

Bitte teilen Sie uns Ihren Namen kennen.

Ungültige Eingabe

Bitte teilen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse kennen.

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Sobald Sie dieses Formular abgeschickt haben, wird es sofort einen SP-Vertreter erreichen, der so schnell wie möglich auf Ihre Anfrage antworten wird. Oder wenn Sie einen Rückruf wünschen, teilen Sie uns dies bitte in der Nachricht mit.
enzh-TWnlfrdenoes